FRAGEN UND ANTWORTEN

 

Was genau macht den Unterschied in der Verwen-dung der „nachhaltigen Kunststoffe“ im Vergleich zu konventionellen Kunststoffen?

Durch das Recyceln, Verwerten und Aufbereiten der bereits bestehenden Kunststoffe wird weniger Rohöl und Energie für die Herstellung neuer Rohstoffe verbraucht. Zudem gelangen bereits produzierte Kunststoffe wieder zurück in den Produktionskreislauf anstatt teuer und meist umweit -belastend entsorgt werden zu müssen.

Woran erkennt man ein umweltfreundliches Produkt?

Alle Modelle aus Bio-Kunststoff haben auf den Bauteilen einen erhabenen Schriftzug „Bio“ mit dem Zusatz „FROM PLANTS“. Die Produkte aus recyceltem Kunststoff erkennt man an dem gedruckten Recycling-Logo mit den drei Pfeilen auf dem Oberteil.


Wie sieht ein konkretes Beispiel aus der Praxis aus?

3g.ircil die Herstellung von 5 Millionen Kugelschreibern aus Bio-Kunststoff .,8n 85.000 Liter Erdöl und damit 163 Tonnen an CO2 eingespart.

Wer bewertet die Umweltverträglichkeit und sind die Lieferanten vertrauenswürdig?

Für die Bewertung der Umweltverträglichkeit ist zum Beispiel das deutsche Unternehmen DIN CERTCO zuständig. Es ist spezialisiert auf alle Aspekte der Konformitätsbewertung. Zertifiziert und registriert wird ein Spektrum von Produkten, Dienstleistungen, Fachbetrieben und Personen. Gesellschafter des Unternehmens ist der TÜV Rheinland. weiteres Beispiel ist mit NatureWorks der weltweit führende Hersteller Bio-Kunststoffen mit an Bord. Seit 1989 beschäftigt sich die Firma der Erforschung und Herstellung alternativer Kunststoffe und verfügt mit 10 Vertretungen weltweit über ein ausgezeichnetes Netzwerk.

Sie haben weitere Fragen zu dem Thema und möchsten damit unsere FAQ-Seite ergänzen?

Schreiben Sie einfach eine Email mit ihrer Frage an contacts@hauff-gmbh.de und wir werden und schnellstmöglich darum kümmern.